Du hast in eine solide Moderationsausbildung investiert und Du fühlst Dich in Deiner Moderatorenrolle sattelfest. Jetzt müsste nur noch das erste Jobangebot kommen, richtig? Ich weiss, wie Du Dich fühlst. Heute moderiere ich duzende Anlässe pro Jahr, aber am Anfang sah es auch bei mir noch anders aus. Also rate ich Dir:


Geh auf Auftraggeber zu!

Da Du als als Moderator/in noch weitgehend unbekannt bist, musst Du den Auftraggebern helfen überhaupt an Dich zu denken und das Vertrauen zu entwickeln, dass Du als Newcomer/in eine sichere und gute Wahl bist. Sie müssen Dich im Einsatz sehen und Du brauchst Referenzen, also andere Kunden, die sagen wie toll du bist. Wie soll das gehen, wenn Du erst am Anfang stehst?

Suche nicht zu weit, finde deinen ersten Moderationsjob

Um Deine Moderationskarriere überhaupt in den Gang zu kriegen, suche erst mal in Deinem Umfeld – wo man Dich kennt und schätzt – nach Auftrittsgelegenheiten.

  • Kannst Du einen Mitarbeiteranlass bei Deinem Arbeitgeber moderieren?
  • Einen Vereinsanlass?
  • Einen Sportanlass von Deinem Sportclub?
  • Was für Auftrittsmöglichkeiten gibt es an Deiner Uni? (Uni-Radio? Uni-TV?)
  • Engagierst Du Dich für eine gute Sache? Auch da gibt es Anlässe.
  • Warum nicht beim Tourismusbüro von Deiner Region anklopfen?

Auftritte filmen und fotografieren

Kann sein, dass bei diesen Anlässen keine Gage für Dich herausspringt. Aber wenn Du sie gut meisterst, Dich dabei fotografieren und filmen lässt und am Schluss noch Referenzen einholst, hast Du auch etwas in der Hand um Dich das nächste Mal bei Agenturen oder direkt bei Kunden zu bewerben. Dann kannst Du ihnen auch zeigen was Du kannst.

Wie Du bei Bewerbungen punkten kannst, wie ein Bewerbungsvideo aussehen soll und wie Du immer wieder gebucht wirst, dass schauen wir uns im Detail in unseren Moderations-Seminaren an. Infos dazu gibt es hier.

Damit es vor der Kamera optimal klappt, schau Dir unseren Beitrag hier an. Mireille Jaton, die erfahrene TV Moderatorin verrät Dir Tipps zur Moderation vor der Kamera. Hier zum Video und Beitrag. Mit diesen drei Tricks klappt es bestimmt. Falls Du aber ein aktives Coaching möchtest während dem Dreh eines Demo Videos, wir helfen Dir da gerne und dies ist übrigens auch ein Teil unserer Trainingsprogramme.

0 replies

Leave a Reply

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *