Ich habe mir hier im Bally’s Las Vegas soeben Frederick da Silva, einen Mentalisten und Show-Hypnotiseuren angeschaut. Er schafft es, auf der Bühne Aussagen über Menschen zu machen, die er noch nie zuvor gesehen hat; und das, ganz OHNE übersinnliche Fähigkeiten. Du möchtet ja vermutlich nicht als Mentalist auf der Bühne auftreten, aber ein kritisches Interview solltest du führen können und wissen, wann du deinem Gegenüber auf den Zahn fühlen solltest.  

Frederick da Silva hat eine seiner Fähigkeiten besonders geschult… seine Beobachtungsgabe. Seine Beobachtungsgabe für die Körpersprache seines Gegenübers. Wenn er sich beim Gedankenlesen rhetorisch brillant im Blindflug befindet, Äusserungen macht über seinen Gast ohne zu wissen, ob diese stimmen, sendet ihm sein Gast körpersprachliche Signale, die wir als Publikum nicht wahrnehmen, genauso wenig, wie der Gast auf der Bühne selbst. Diese zeigen dem Mentalisten, ob er sich auf dem richtigen Weg befindet oder nicht. Die perfekte Interviewtechnik.


Wenn ihr Interviews führt, achtet auf die Sitzhaltung, auf Positionsveränderungen, wohin ein Mensch schaut beim Nachdenken, wohin beim Erfinden einer Geschichte, wie verhält sich der Mensch, wenn er sich so richtig wohl fühlt, wie wenn er oder sie in Bedrängnis kommt? 

 

Aber wie willst du dies während einem Interview herausfinden? Und dich gleichzeitig auf dich selbst, deine Fragen, deinen Gast, das Timing und auf dein Publikum konzentrieren? Das wäre wohl etwas zu viel. Also nutze die Zeit deines Vorgespräches genau dafür, dir ein Bild zu machen von deinem Gegenüber in verschiedenen emotionalen Situationen. Schaue dabei nicht nur die Gesamtkörpersprache und die Gestik an, sondern achte dich besonders auf die Mimik, d.h. die Gesichtsausdrücke, die Pupillen, die Lippenbewegungen. Beobachten ist Teil der Interviewtechnik die Du lernen kannst und solltest.

So weisst du genau, an welchen Punkten während deinem Interview du gewissen Themen ausweichst und Gelassenheit schaffst, oder die heiklen Themen bewusst anzielst und so eine provokative und fordernde Situation schaffst. Bei guten Interviews wendest Du also eine Interviewtechnik an, die von Deinem Gast Antworten abverlangt die neue sind – aber Ihn dennoch nicht in ein schlechtes Licht rückt. Mit der richtigen Interviewtechnik gelingt es Dir den Interviewpartner in noch besserem Licht zu präsentieren.

Unser Mentalist Frederick Da Silva hat noch viel mehr drauf als nur die geschärfte Beobachtungsgabe – ein Besuch bei ihm lohnt sich auf jeden Fall. Mehr um deine rhetorischen Fähigkeiten weiterzuentwickeln, gibt’s hier. 

0 replies

Leave a Reply

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *